Motorradbatterie

Beim Kauf einer Starterbatterie für Motorrad, Motorroller etc. sollte man nicht auf kurzzeitige Spitzenleistungen achten, sondern auf dauerhafte Kapazität und Leistungsbereitschaft zu allen Jahreszeiten, bei allen Temperaturen und bei allen Einsatzbedingungen.

Gerade eine Rollerbatterie bzw. Motorradbatterie wird durch die häufigen Kurzstrecken stark beansprucht und damit heftigen Schwankungen in der Ladedauer ausgesetzt. Hier sind echte Hightech-Batterien gefragt, die speziell auf diese Erfordernisse beim Zweirad, aber auch beim Quad und beim ATV entwickelt wurden, um den Spaß am Motorradfahren nicht zu verlieren.

wichtigste Kriterien und Vorteile:

  • auslaufsicher
  • rüttelfest
  • wartungsfrei
  • geringe Selbstentladung
  • hohe Sicherheitsreserve, in der Regel min. eine Kapazität von 8 Ah
  • möglichst geringes Gewicht inklusive Säure
  • empfohlener Kälteprüfstrom min. 80 A

Motorradbatterien werden auch eingesetzt in Jetski, E-Bike bzw. Elektrofahrrad, Rollstuhl, Scooter, Elektromobile, Golfwagen bzw. Golf-Caddys, Segelboot, Motorboot, Pedelec, Schneemobil etc.

Aufbau einer Auto- bzw. Motorradbatterie

Die bekanntesten Hersteller sind Varta, Bosch, Banner, Winner, Energizer und Exide

Shopping-Tipps


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web4/html/purchase/amazon.php on line 51

* Preise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Alle Angaben ohne Gewähr.
Teilen:
Empfehlen
Twittern
Google+